Startseite
Favorit des Monats
Gedichte
Liedtexte
Weisheiten
Zitate
Hassi's kleine Welt

Weisheiten

Auch hier geht es wieder nach alphabetischer Reihenfolge.

Also, wie gewohnt, Buchstaben anklicken und los schmökern....

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z



Nach oben

B

Verliere nie dein Ziel aus den Augen,
sondern geh' gradlinig darauf zu.
Überleg' sorgfältig, was du tun willst,
und dann lass dich davon nicht mehr abbringen!

(Die Bibel, Sprüche 4, 25 - 26) 
Nur wer an die Zukunft glaubt, glaubt an die Gegenwart.

(aus Brasilien) 


Nach oben

C

Achte auf Deine Gedanken!
Sie sind der Anfang Deiner Taten.

(Chinesische Weisheit) 
Fürchte Dich nicht, vor dem langsamen Vorwärtsgehen,
fürchte Dich nur vor dem Stehenbleiben.

(aus China)  
Wenn Licht in der Seele ist, ist Schönheit im Menschen.

(aus China) 


Nach oben

G

Du hast die Erde heilig gemacht,
wie auch meinen Körper,
darum will ich in deinem Namen
die Erde heilig halten,
jeden Grashalm achten und die
Blumen und Bäume ehren.
Mit der Verehrung alles Lebendigen wächst meine Seele
und mein Leib wird stark im Rhythmus
deiner Sonne und deines Mondes.

(Gebet eines Schamanen) 


Nach oben

K

Wer das Ziel kennt, kann entscheiden;
Wer entscheidet, findet Ruhe;
Wer Ruhe findet, ist sicher;
Wer sicher ist, kann überlegen;
Wer überlegt, kann verbessern.

(Konfuzius) 
Menschen stolpern nicht über Berge,
sondern über Maulwurfshügel.

(Konfuzius) 
Einen Fehler begehen und sich nicht bessern,
dass erst heißt einen Fehler begehen.

(Kung Dse) 
Worte und Menschen
Der Meister sagt: "Trifft man einen, mit dem zu reden es sich verlohnte, und redet nicht mit ihm, so hat man einen Menschen verloren. Trifft man einen, mit dem zu reden es sich nicht verlohnte, und redet doch mit ihm, so hat man seine Worte verloren. Der Weise verliert weder einen Menschen noch seine Worte."

( Kung Fu Ase)  


Nach oben

S

Wer auf allen Wegen geht,
verfehlt den Weg nach Hause.

(aus dem Senegal) 
Auch die längste Reise beginnt mit einem einfachen Schritt.

(Sufi-Weisheit) 


Nach oben

Z

Weene nich, es is verjebens,
jede Träne dieses Lebens
fließet in ein Kellerloch
- deine Keile kriegste doch!

(Heinrich Zille) 


Nach oben